Aktuelle News von uns

Bafa erhöht Zuschüsse für

 

- Energieberatungen

- Pelletheizungen

- Wärmepumpen

- Solaranlagen

 

Mit Antragsstellung ab dem 1. April 2015 wird durch das Marktanreizprogramm des Bafa ein Zuschusspaket von 300 Mio € geschnürt.

 

Fortan werden Energieberatungen mit 800 € bezuschusst.

 

Auch die Verwendung regenerativer Heizungsanlagen wird deutlich höher gefördert als bislang. So werden bei Solaranlagen mindestens 2.000 € vom Bafa getragen. Hinzu kommen je nach Größe, Effizienz und Kombination weitere Zuschüsse.

 

Pelletanlagen werden ebenfalls mit mindestens 3.500 € bezuschusst. Auch hier sind bei Kombinationen weitere Zuschüsse möglich.

 

Wärmepumpen sind ebenfalls nach diesem Prinzip förderfähig. Luftwärmepumpe mit mindestens 1.300 € und Erdwärmepumpen mit mindestens 4.000 €.

 

Alle Bafa-Zuschüsse sind mit KfW-Zuschüssen kombinierbar, sodass Sie im Falle einer Sanierung unbedingt einen Energieberater einschalten sollten, der Sie berät und Ihnen bei den Antragsstellungen behilflich ist.

 

 

Wichtige Änderungen der EnEV 2014

 

Seit 01.05.2014 ist die EnEV 2014 in Kraft getreten. Aus ihr ergeben sich für Immobilien Eigentümer sowie Mieter folgende wichtige Änderungen:

  • Energieausweispflicht bei Vermietung, Verkauf oder Anzeigen
     
  • Registrierpflicht für Energieausweise.
    Energieausweise sind ab 01.05.2014 nur gültig, wenn sie durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DiBt) erfasst und mit einer Registriernummer gekennzeichnet werden. Vorabzüge können mit Datum der Registriernummerbeantragung vorläufig ausgestellt werden, sind aber nach Erhalt der Registriernummer durch das Original auszutauschen.
  • Energieausweise müssen Modernisierungsempfehlungen enthalten.
     
  • Der Energieverbrauch des Gebäudes wird in Energieeffizienzklassen A+ bis H dargestellt (A = Neubaustandard, ... , E = Durchschnitt Wohngebäudebestand, ..., G = energetisch nicht wesentlich modernisiert)
     
  • Austauschpflicht für Heizkessel mit flüssigen oder gasförmigen Brennstoffen die älter als 30 Jahre sind.

Aktuelle News zu Erneuerbaren Energien

Aktuelle News zu Photovoltaik

Aktuelle News zum Klimaschutz

Rat und Tat

Finden Sie Energieberater, Handwerker, Verbraucherzentralen und viele weitere Experten in Ihrer Nähe!

Rat und Tat für Ihre Website » Jetzt herunterladen Fördermittel für Ihr Vorhaben » Zum Förderratgeber
Ein Service von: : climateSeeksProtection

Hier finden Sie uns

Kontakt

Dipl.-Ing.Thomas Schlachter


Grazert 9/2
69412 Eberbach

Telefon: +49 6271 78718
Fax: +49 6271 78719
E-Mail: schlachter@energieberatung-eberbach.de

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Thomas Schlachter